Das eSports-Highlight Blizzcon 2017 in Anaheim - eSportsblog

Das eSports-Highlight Blizzcon 2017 in Anaheim

Das eSports-Highlight Blizzcon 2017 in Anaheim

Zuschauerrekord auf der Blizzcon 2017

Die Blizzard Entertainment sind der Inbegriff der Blizzard-Spiele. Jährlich veranstaltet Blizzard Entertainment ein eSports-Event der Superlative. Dieses Jahr fand die Blizzcon im kalifornischen Anaheim statt.
Waren es 2005 noch 8.000 Zuschauer, die den Weg zur Blizzard Messe fanden, waren es 2016 schon 25.000 und in diesem Jahr sogar 30.000 Zuschauer.  Aber auch im Verkauf der weltweit erhältlichen Virtual Tickets war ein deutliches Wachstum zu erkennen.
Wer sich das Spektakel lediglich online betrachtete, konnte zwar dessen Dimensionen erahnen, aber nur die Besucher vor Ort erlebten tatsächlich ein fulminantes Feuerwerk. E-Sports erreicht mittlerweile Massen und Möglichkeiten, von denen andere gestandene Sportarten nur träumen können.
Wer neben der ganzen Action rund um WoW, Overwatch und Hearthstone Zeit hatte, der konnte sich auf dem riesigen Areal die Zeit vertreiben. Für Unterhaltung hatten die rund 2500 Mitwirkenden des Events reichlich gesorgt.

Südkorea holt sich den Overwatch World Cup

Da Deutschland bereits in der Qualifikation zum World Cup gegen das amerikanische Team ausgeschieden war, fand der World Cup ohne deutsche Beteiligung statt. Teilnehmende Länder waren unter anderem Großbritannien, Frankreich, China, Australien, Südkorea und Schweden. Den Titel schnappte sich das südkoreanische Team und sicherte sich damit das Preisgeld von rund 9.000 Dollar. Dies war übrigens die gleiche Summe, die auch die restlichen Teilnehmer kassierten.

Südkorea auch bei Heroes of the Storm überlegen

Das Südkorea im eSports die Nase vorn haben, das ist nicht erst seit heute Spiel mit dem Titel Heroes of the stormbekannt. Aber mit einer für alle Beteiligten überraschen dominanten Auftritt sicherte sich das Team MVP Black gegenüber den vermeintlich favorisierten Team Fnatic den Weltmeistertitel. Die deutliche Niederlage des europäischen Teams wurde mit einem Schmerzensgeld von 200.000 Dollar versüßt. Das Siegerteam, rund um Kapitän Dob Quackniix Engström erhielt hingegen 500.000 Dollar Siegprämie.

StarCraft II: Südkorea zum Dritten

Lee ‚Rogue‘ Byung Ryul schaffte es gegen seine koreanischen Konkurrenten und dem einzig verbliebenen Europäer Juan Carlos ‚SpeCial‘ Tena Lopez sein Spiel durchzusetzen und den mit 280.000 Dollar dotierten Weltmeistertitel für sich zu gewinnen.

Entertainment und Ankündigungen auf der Blizzcon 2017

Neben den Titelkämpfen gab es auch dieses Jahr im kalifornischen Anaheim viel zu sehen. So durften alle Besucher der Blizzcon 2017 die neuesten Spielegenerationen der aktuellen Blizzard-Reihen testen. Ob Hearthstone, Overwatch, StarCraft, World of Warcraft oder Diabolo – Blizzard Entertainment kündigte zu allen Spielen interessante und spannende Neuerungen an.  Verbesserte Grafiken, Voice-Chat und viele Details, die das jeweilige Spielumfeld verändern, neue Stories, spannende Features.

In Sachen Trailer war Blizzard Entertainment schon immer eine Bank. Für die neue World of Warcraft- Erweiterung „Battle for Azeroth“ präsentierte Blizzard Entertainment erstmals einen Cinematic-Trailer, dessen Qualität allgemein für Gänsehaut sorgte.
Auf dem rund 1300 Fuß umfassenden Diorama tummeln sich mehr als 10000 Kämpfer auf einem Schlachtfeld. Das klingt nach einem Weltrekord. Dabei repräsentierte jede einzelne Figur einen WOW-Charakter eines Besuchers der Blizzcon-Messe. Mit einer App konnten die Besucher ihren Charakter lokalisieren.  Dennoch konnte Blizzard mit seiner Vorstellung des neuen Addon nicht alle Erwartungen der WOW-Community erfüllen. Zu hoch war hier eventuell auch die Erwartungshaltung geschürt worden, so dass selbst die hervorragend gestaltete neue Levelgrenze alleine nicht ausreichte, um vorangegangene Ankündigungen zu toppen.

Overwatch und Hearthstone

Weitere Ankündigungen gab es auch zu Overwatch und Hearthstone. Hierbei boten vor allen Dingen die Trailer zu Overwatch, „Für Ruhm und Ehre“ oder „Kobolde und Katakomben“ für Hearthstone jede Menge Action und eine geballte Ladung Humor.

Heroes of Storm

Etwas mager fiel auch die Ankündigung der Neuerungen zu Heroes of the Storm aus. Hier passierte im Vorfeld schon etwas, was nicht passieren soll. Ein wesentlicher Punkt der Änderungen war bereits vorab an die Öffentlichkeit geraten, so dass die neuen Helden Hanzo und Alexstrasza bereits den meisten Besuchern bekannt waren. Statt auf die neuen Charaktere einzugehen, beschränkte man sich bei den Neuankündigungen auch eher auf die Verbeserungen der Gameplay-Mechanik.

Fazit der Blizzcon 2017

Die Blizzcon gehört zu den wichtigsten eSports-Terminen im Jahr. Die Vormacht-Stellung von Südkorea wurde gerade bei diesem Ereignis nochmals eindrucksvoll bestätigt. Selbst mit Tricks wie Stitches-Medivh-„Kidnap“-Kombo lassen sich die Profis aus dem südkoreanischen Lager nicht überlisten.

In Punkto Unterhaltung und Entertainment zählen die Blizzard-Spiele seit Jahren zu den Besten. Der Cinematic-Trailer für „Battle of Azeroth“ war in jeder Hinsicht ein bombastisches Ereignis. Dennoch bleiben einige hartgesottene Fans der WoW enttäuscht zurück. Weder gibt es Fortschritte beim Classik-Server zu vermelden noch konnte Blizzard-Entertainment ein Knaller-Feature präsentieren, dass so sehnlichst erwartet war.

Trotzdem wird der Besuch der nächsten Blizzard-Con 2018 sicherlich lohnenswert und bekommt daher auch unsere volle Empfehlung.

Admin

leave a comment

Create Account



Log In Your Account